Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
   

Nachlese - Vorbereitungslehrgang zum Pokalwochenende

Kaderlehrgang – Vorbereitungslehrgang zum Bayernpokal / Rene De Smet Pokal So sehen Kaderlehrgänge aus! Der Bezirk Schwaben hat auch dieses Jahr wieder seinen Vorbereitungslehrgang zum Pokalwochenende nach Memmingen verlegt. Der Kaderlehrgang konnte wieder neben der Übernachtung mit tollen Angeboten wie Grillabend und Luftgewehrschießen aufwarten und natürlich ging es nach dem ersten Trainingstag obligatorisch erst mal zum Abkühlen ins Freibad Memmingen.

 

 ...und was gab es sportlich???

Top-Trainer und dann Trainingsplanung und Trainingsabläufe nach neuestem Stand.

Samstag: Den Vormittag gestaltete Winston Gordon (Landestrainer vom Stützpunkt Olympia-Großhadern). Wie immer sehr sympatisch brachte er seine Gedanken zum Übergang Stand-Boden an unseren Judonachwuchs. Nach der Mittagspause wiegen aller Athleten. Danach widmeten sich Dieter Zimmermann und Arthur Sipple in der ersten Hälfte den Themen Kumikata und Wurfeingang, Grifflösen und nochmals der Tsuri-komi-goshi in verschiedenen Situationen. In der zweiten Technikeinheit wurde das Thema Bodenarbeit vertieft. Zum Tagesende folgten dann noch Sichtungsrandoris.

Sonntag: Den Auftakt bildete schon vor dem Frühstück eine kleine, lockere Laufrunde im Wald und nachdem sich alle bei Ivo mit einem Frühstück gestärkt hatten ging es wieder in die Halle. Sankaku war ein großes Thema am Sonntag. Hier wurden nochmals die Techniken aus dem letzten Kaderlehrgang wiederholt und weitere Variationen bzw. Handlungsalternativen erarbeitet. Vor der Mittagspause wurde auch nochmals das taktische Verhalten am Mattenrand angesprochen und mit verschiedenen Praxisbeispielen verdeutlicht.

Nach der Pause folgte eine Wiederholung aller Techniken der beiden Tage. Zeit für unsere Athleten nochmals Fragen zu einzelnen Techniken zu stellen. Nach einem lockeren Aufwärmen ging es dann nochmal zu Randori im Stand und Boden ehe dann von Dieter Zimmermann ein neues Trainingselement in den Kaderlehrgang eingebaut wurde. Zum ersten Mal im Kaderlehrgang konnten alle Athleten in den Genuss eines autogenen Trainings kommen. Eine tolle Erfahrung, welche bei unseren Jungs sehr gut angenommen wurde. Ab 15.30 Uhr kam dann für unsere Neulinge im Bezirkskader der große Augenblick, die Verleihung der Kaderabzeichen. Zum Abschied gab es wieder eine schriftliche Zusammenfassung der Trainingsinhalte. Seit Sommer 2016 erhalten die Lehrgangsteilnehmer zu jedem Kadertraining ein Script. Hier kann sich jeder seine eigenen Notizen dazu anfertigen und hat für das Heimtraining einen kleinen Merkzettel. Mit der Zeit